Blog Posts

DIE ULTIMATIVEN TIPPS FÜR MEHR WOHNGLÜCK

Es gibt eine große Sehnsucht: sie verbindet uns alle von Salzburg bis Stockholm, von Sydney bis Los Angeles; sie verbindet uns unabhängig davon, ob wir im Landhausstil, im Boho-Chic oder wie im Süden wohnen. Unsere Lebensumstände sind unterschiedlich, ebenso unsere Wertevorstellungen und Träume. Doch so einzigartig wir alle sind, eins vereint uns: die Sehnsucht nach dem Zuhause in dem wir uns rundum wohlfühlen, unsere Seele baumeln lassen können, Energie tanken und uns entfalten können. Kurz gesagt sehnen wir uns alle nach dem Happy Living.

 

Um glücklich zu wohnen, brauchen Sie weder Trendiges zu kaufen noch auf dem Jakobsweg zu wandern. Es genügt sich Zeit zum Genießen zu nehmen und sich mit Dingen zu verbinden, die Ihr Herz berühren – ob mit schönen Details, besonderen Möbelstücken oder dem ganz persönlichen Wohlfühl-Platz in Ihrem Zuhause. Mensch und Raum sind Eins und in dieser Verbindung steckt unermessliches Potenzial.

 

Glücklich wohnen bedeutet:

  • Sich klar zu werden über die eigenen Bedürfnisse
  • Einen lebhaften Mix statt steriler Ordnung zu kreieren
  • Farben und sinnliche Stoffe zu genießen
  • Mit Persönlichkeit und Erfindergeist anstatt mit Einrichtungen von der Stange zu wohnen
  • Den Raum mit Licht und Optimismus zu füllen
  • Spaß über Perfektion zu stellen
  • Lieblingsstücke mit Geschichte Markennamen vorzuziehen
  • Rückzugsorte für die Seele zu schaffen
  • Gelassenheit zur Priorität zu erklären
  • Den Alltag zu feiern

 

Was genau macht nun das perfekte Wohnglück aus?

 

Ich werde Ihnen in meinem Blogbeitrag die 7 besten Tipps dazu verraten..

 

Tipp 1: Haben Sie Mut zur Farbe

Wohnglück 4 min

Ein glückliches Zuhause ohne Farben? Unvorstellbar! Farbe ist eines der wichtigsten Elemente in der Raumgestaltung; sie trägt Bedeutung, regt Gefühle und Stimmungen an; sie lässt Räume größer oder kleiner erscheinen. Heutzutage stehen unzählige Farben bereit, um Ihre vier Wände mit positiver Energie zu füllen. Und ganz gleich, welche Farbe oder Farbkombination gewählt wird: Jede Farbe kann happy sein - es kommt immer auf die Umgebung an in der sie eingesetzt wird.

Für eine simple Veränderung genügt bereits ein frischer Wandanstrich. Karibikblau, Sonnengelb, Pistazie, Fuchsia, Mocca, Nude, Petrol, Koralle – die Auswahl ist riesig. Wandfarben sind außerdem günstiger als Tapeten und können einfach und schnell wieder verändert werden.

Oft hilft es bei der Farbwahl, sich von einem einzigartigen Lieblingsstück inspirieren zu lassen. Machen Sie es zum Blickfang und bauen Sie Ihr Farbschema darauf auf. Mehr zum Thema Farbe finden Sie in meinen Blogbeiträgen.

 

Tipp 2: Deko-Stars mit Soul

Wohnglück 6 min

Was braucht jeder happy Raum? Nicht viel, aber auf jeden Fall: lieb gewonnene Schätze und Dinge mit Sinn. Perfekte Gegenstände sind out. Der Trend bei jedem glücklichen Zuhause geht in eine eindeutige Richtung: zu Lieblingsstücken mit Soul. Mit ihrer Ausstrahlung können sie jedes Design-Stück in den Schatten stellen; sie holen Wohnglück in den Alltag, machen das Interior individuell und sind die unangefochtenen Favoriten eines jeden Wohnglücks.

 

Deko-Schätze:

Finden Sie Dinge, die Sie begeistern. Versteckt in einer dunklen Schublade verlieren sie ihre Power. Zu einer Wohlfühlecke hinzugefügt, haben sie das Potenzial, Ihr Zuhause in den schönsten Ort der Welt zu verwandeln.

 

Lieblingsstücke:

Holen Sie Liebgewonnenes aus dem Schrank heraus und integrieren Sie es in die Einrichtung. Sie werden bald merken: Lieblingsstücke sind Alleskönner. Sie lassen an regnerischen Tagen die Sonne herein und machen Freude gerade dann, wenn es nicht wie am Schnürchen läuft.

Stellen Sie Dinge zur Schau, die Teil Ihrer eigenen Geschichte sind: Fotos, die glückliche Erinnerungen festhalten, das Geschenk von einem geliebten Menschen, den Kissenbezug, den Ihre Oma genäht hat, das Kino-Ticket von einem einmaligen Abend, die Zeichnung des Handabdrucks Ihres Kindes.

 

Tipp 3: Gemütlichkeit mit Aha-Effekt

Wohnglück 3 min

Weniger ist mehr – auch beim Einrichten. In Hülle und Fülle darf´s nur eins sein: gemütlich! Die Gemütlichkeit ist das Hauptelement jeder erfolgreichen Einrichtung. Sie trägt zum Wohlbefinden bei und ist in jedem glücklichen Zuhause zu finden. Gemütlich sind lebendige Räume, Räume mit Wohlfühlfaktor – angereichert mit Dingen, die jeden Tag guttun.

 

So bringen Sie mehr Gemütlichkeit in Ihr Zuhause:

  • Begeben Sie sich auf die Suche nach natürlichen Textilien und sinnlichen Kuschelstoffen wie z.B. Leinen, Wolldecken, Kunstfelle. Gehen Sie in ein Einrichtungshaus und greifen Sie Textilien ganz bewusst an. Wecken Sie ein positives Gefühl und schöne Emotionen in Ihnen? Stoffe wecken Gefühle und verführen den Tastsinn – ein Genuss für Haut und Sinne!
  • Gönnen Sie sich ein zauberhaftes Bodenkissen, einen Sitzsack oder einen Strick-Pouf. Lässiges Chill-Out-Flair im Nu für jeden Raum!
  • Beziehen Sie einen Stuhl in Ihrem Lieblingsstoff.
  • Halten Sie besondere Glücksmomente – Menschen, Reisen, positive Ereignisse – in Form von Erinnerungsfotos fest.
  • Umgeben Sie sich mit Pflanzen! Grün ist das neue Schwarz, peppt auf, bringt ein Stückchen Natur ins Haus und eignet sich bestens für schöne Arrangements und blühende Stilleben. Glücklich machen auch einfache Blumensträuße, die so aussehen, als ob sie direkt auf der Wiese gepflückt wurden.
  • Betrachten Sie Bücher auch als Dekoration mit Gemütlichkeitsfaktor. Denn ohne Bücher sind Räume oft seelenlos.
  • Achten Sie auf stimmungsvolle Beleuchtung und Dimmer. Happy Wohnungen verfügen über mehrere unterschiedliche und vor allem warme Lichtquellen – für Funktionalität und Atmosphäre. Lesen Sie dazu mehr in meinen Blogbeiträgen.
  • Zünden Sie Duftkerzen in guter, nicht gesundheitsschädlicher Qualität an: Kokos, Zimt, Schokolade, Vanille, Jasmin, Ingwer…Kerzen erzeugen enormen Wohlfühlfaktor. Zünden Sie die Kerzen ruhig täglich an, und ohne Anlass! Denn der Anlass ist das Leben selbst…

 

Die persönliche Note machts:

Die Basis der Gemütlichkeit sind Wohlfühlecken mit persönlicher Note: mit Deko-Schätzen und Farben, die Ihrem Herzen nah sind; mit Themen, für die Sie brennen und die Ihre Geschichte erzählen. Schöne Erinnerungen, Selbstgemachtes und Dinge mit Sinn zaubern Gemütlichkeit im Nu und sind viel spannender als die gesamte Dekoabteilung jedes beliebigen Geschäfts. Zeigen Sie, was Sie lieben und über Jahre zusammengetragen haben! All die Dinge, die Sie begeistern, Erinnerungen, schöne Momente, die mit Menschen, Orten und Träumen verbunden sind und den Alltag feiern. Denn schließlich ist Persönliches oft einfach, aber seine Auswirkung auf die Einrichtung unverwechselbar und einmalig! Genau wie Sie!

 

Tipp 4: Mix-Zauber

Wohnglück7 min

Durch das Kombinieren von Alt und Neu, Edel und Günstig, Zart und Grob sowie den Mut, unterschiedliche Stilwelten, Epochen, Kulturen, Formen und Materialien in die Einrichtung einfließen zu lassen, entsteht Individualität und Außergewöhnlichkeit. Und das besonders, wenn sich der Happy Mix nicht vorrangig um Design-Regeln kümmert, sondern einfach ums Wohlfühlen.

Das Einbringen Ihres persönlichen Feng-Shui-Elements in Form von Farben, Formen, Materialien und Pflanzen ist ein Garant für den richtigen Wohlfühlfaktor in Ihrem Zuhause!

 

Stilmix

Kombinieren Sie Gegenstände aus verschiedenen Epochen und fügen Sie moderne Akzente und frische Farben hinzu. So kommen Ihre alten Schätze in der Gegenwart an und werden zu einem ungezwungenen Teil Ihrer Einrichtung.

 

Textilmix

Setzen Sie auf unterschiedliche Textilien:

Baumwolle, Wolle, Kunstfell, Leinen, Kaschmir, Samt oder Seide. Geschickt kombiniert erzeugen diese belebende Wohnlichkeit.

Ein guter Mix besteht aus Persönlichkeit, Experimentierfreude und Erlebnis zugleich. Ein klassisches Daybed sieht mit einem traditionellen Karobezug beispielsweise langweilig aus; mit einem marokkanischen Überwurf im Ethno-Look wirkt es nicht nur spannend, sondern bringt auch einen Hauch von globalem Chick in den Raum und erinnert während der kalten Wintertage an den Urlaub unter der Sonne von Marrakesch.

 

Tipp 5: Charmante Leichtigkeit

Wohnglück 2 min 1

Sie wünschen sich mehr Leichtigkeit und Frische in den eigenen vier Wänden? Dann probieren Sie es mit einer der beliebtesten Zutaten des glücklichen Zuhauses: der Luftigkeit. Denn die Luftigkeit macht richtig was her – für Einrichtung, die Sinne, verleiht sanfte Klasse und überzeugt auf ganzer Linie, dass es nichts Schöneres gibt, als ein Zimmer zu betreten, das großzügig und glücklich wirkt. Ganz klar der Stimmungsaufheller Nr.1!

 

Glaubt man Statistiken, sammeln sich zuhause im Laufe der Zeit ca. 25.000 Gegenstände an! In einem Happy Home: viel weniger! Denn glückliches Wohnen hat nur die Freude und das Lachen seiner Bewohner im Überschuss; es hat entzückend leere Flächen, die den Blick auf Wohlfühlecken lenken und so der Seele guttun.

 

  • Luftige Räume lieben Gerümpelfreiheit. Widerstehen Sie dem Drang, jeden Quadratmeter auszufüllen, denn überladene Räume sind passè. Grundsätzlich gilt: Umgeben Sie sich mit Licht und wenigen, dafür liebevoll ausgewählten Möbeln. Das Anhäufen von zu vielen Kleinigkeiten oder Konsumgütern macht das Ambiente unruhig und führt dazu, dass die Räume auch energetisch überladen wirken.
  • Lassen Sie wenn möglich zwei Zimmer ineinader übergehen. Offene Durchgänge erzeugen Großzügigkeit. Um loftartige Räume zu strukturieren, hilft die Einteilung in Zonen.
  • Kleinteilige Trennwände, vollgestellte Durchgänge und Fenster, schwere Vorhänge, ein Überschuss an dunklen Farben und schweren Mustern sowie steife Antikmöbel sind-um ein luftiges Ambiente zu schaffen-nicht ratsam.
  • Landschaftsfotografien im XL-Format, Stadtpanoramas und Tapeten, die Fenster mit Aussicht abbilden, erzeugen Weite an der Wand, täuschen Aussicht vor und eignen sich bestens für Räume ohne Fenster.
  • Kreieren Sie charmanten Stauraum, der funktional ist und dennoch frisch aussieht, an unerwarteten Plätzen.
  • Zeigen Sie Ihre Lieblingsstücke: Denn Liebgewonnenes wirkt unbeschwert und nie aufgesetzt, weil es einfach die Sprache des Herzens spricht.
  • Und da i-Tüpfelchen? Misten Sie regelmäßig aus! In glücklichen Wohnungen gilt: Raum gibt es nur für schöne Dinge! Lassen Sie alles andere einfach weg. Der Weg zur Großzügigkeit führt durchs Entrümpeln. Mehr zum Thema Entrümpeln finden Sie in meinen Blogbeiträgen.

Tipp 6: Nachhaltigkeit mit Herz

Wohnglück 8 min

Bewusstes Wohnen mit Bio- und Fair-Trade-Produkten, grünen Möbeln und Secondhand-Schätzen erfreut sich einer immer größer werdenden Beliebtheit. Achtsam mit uns selbst, unseren Mitmenschen und der Umwelt umzugehen, sind Prämissen unserer Zeit und essentieller Teil von glücklichem Wohnen: Es beeinflusst nicht nur positiv unsere eigene CO2-Bilanz, sondern auch uns selbst.

 

Nachhaltigkeitstipps mit großer Wirkung

  • Buy local: Kaufen Sie bevorzugt aus der Region- und bei Lebensmitteln außerdem nach Saison. Buy-Local-Unternehmen stehen gemeinsam für die Vielfalt und Lebendigkeit ihrer Städte und Regionen.
  • Nachhaltiger Konsum kann die Welt verändern. Fragen Sie sich, ob Sie das, was Sie kaufen, auch über Jahre hinweg begleiten wird. Legen Sie sich z.B. neue Wohnaccessoires nur zu, wenn Sie überzeugt sind, dass Sie an Ihnen lange Freude haben werden.
  • Vermeiden Sie Einweg- und insbesondere Plastikverpackungen. Kaufen Sie Glasflaschen und transportieren Sie Ihre Einkäufe in mitgebrachten Stofftaschen.
  • Essen Sie weniger Fleisch und wenn dann bewusst Fleisch aus Ihrer Region. Das tut nicht nur Ihrer Gesundheit und Ihrem Gewissen gut…
  • Reduzieren Sie Ihren täglichen Wasserverbrauch. Mithilfe praktischer Spar-Strahlregler kann der normale Durchfluss von 15 Litern auf unter 8 Liter pro Minute reduziert werden. Durch eine spezielle Luftansaugfunktion spürt man auch keinen Unterschied zum normalen Wasserstrahl.
  • Statt exotischem Tropenholz wie Teak, Mahagoni, Jacaranda- oder Zebrano und CO2-Gewissensbissen ist zertifiziertes nachhaltiges Holz aus der Region die bessere Wahl: Ahorn, Birke, Buche, Douglasie, Eiche, Esche, Fichte, Kiefer, Kirschbaum, Lärche oder Robinie.

 

Tipp 7: Happy mit Pflanzen

Wohnglück 5 min

Glückliche Wohnungen sind vor allem einem Zauber verfallen: dem Zauber der Natur. Sie lieben Zimmerpflanzen in schönen Übertöpfen, Blumen in bunten Vasen, selbstgepflückte Zweige und Glücksbambus. Schon ein Hauch von Grün bringt Frische und Flair in die eigenen vier Wände und flüstert leise: Go Green!

Besondere Lieblinge des glücklichen Zuhauses sind Pflanzen-Inseln. Einzeln im Raum verstreut, verlieren grüne Mitbewohner oft an Ausdruckskraft, während sie in Gruppen angeordnet vor Schönheit nur so strahlen. Denn Wiederholung kreiert Interesse und bietet Inselspaß ganz ohne Schnorchel und Badehose. Wohnen mit Pflanzen-Inseln schenkt Freude und macht gute Luft. Ein charmanter Eyecatcher sind die Pflanzen besonders in außergewöhnlichen Blumentöpfen – mit Lack besprüht, mit Marker beschriftet oder mit Stoffresten umwickelt. Mehr zum Thema finden Sie in meinen weiteren Blogbeiträgen.

 

Blütenträume

Blumen bringen Lebendigkeit in den Raum. Sie sind der charmanteste Farbtupfer in der Einrichtung. Teure Anschaffungen können mit ihnen nicht mithalten. Schon einige Blumen genügen, um Räume aufblühen zu lassen.

Reagenzgläser:

Vasen mit Reagenzgläsern lieben Blumen, die so aussehen, als ob sie soeben von der Wiese gepflückt wurden. Löwenzahn und kleine Margeriten genügen, um jede Ecke aufzuhübschen. Tolle Arrangements gelingen in Reagenzgläsern auch ohne Übung.

Schnittblumen:

Schnittblumen lieben lauwarmes Wasser. Schneiden Sie täglich den Stängel ganz unten schräg mit einem scharfen Messer ab und entfernen Sie die unteren Blätter vom Stängel. Letzteres verhindert das Abfaulen der Blätter, wenn sie im Wasser stehen.

 

Ich hoffe ich konnte Ihnen die DNA des Wohnglücks etwas näher bringen. Wohnglück ist self-made! Wenn ich Ihnen am Weg zu Ihrem persönlichen Wohnglück behilflich sein kann, so freue ich mich über Ihre Nachricht!

 

Fotoquelle: Pixabay

logo

Marina Perrotta
Tel.: + 43 680 302 98 64
info@lebensraumgespuer.at