Blog Posts

SO BEEINFLUSST IHR HAUSEINGANG IHR WOHNGEFÜHL

 

Der Eingang zu unserem Haus, oder unserer Wohnung ist für uns von bedeutender Wichtigkeit. Hier werden wir von unserem Zuhause begrüßt und verabschiedet. Hier entscheidet sich ob wir wirklich gerne nachhause kommen. Nach einem langen Tag kann man die Hektik und den Alltag im Eingangsbereich zugleich mit Jacke und Schuhen ablegen, den vertrauten Geruch einatmen und mit einem wohligen Seufzen zu Hause ankommen – ein unbeschreiblich herrliches Gefühl. Hier kann uns aber auch direkt ein Gefühl von Chaos und Unruhe überfallen. Die Art und Weise wie wir in unseren 4 Wänden ankommen entscheidet maßgebend über unser Wohngefühl. Im Feng Shui kommt dem Eingangsbereich eine zentrale Rolle zu, da hier nicht nur wir, unsere Gäste und Freunde ins Haus kommen, sondern auch die zentrale Lebensenergie – das Chi. Die Türe des Hauses oder der Wohnung kann mit unserem Mund verglichen werden. Hier führen wir uns Nahrung zu und diese versorgt unseren Körper mehr oder weniger mit Energie. Die Lebensenergie Chi sammelt sich im Idealfall vor dem Haus und gelangt dann über den Eingang ins Innere, von wo aus sie sich in alle Räume verteilt und diese (so wie uns die Nahrung) mit Lebensenergie versorgt.

 

Der Weg zu unserem Zuhause:

Unser Zuhause fängt nicht erst bei der Wohnungs- oder Haustüre an, sondern bereits der Weg dorthin hat Einfluss auf unser Wohlbefinden. Beobachten sie einmal ganz bewusst was Sie wahrnehmen, wenn Sie auf Ihr Haus oder Ihre Wohnung zugehen.

  • Wirkt der Zugang zum Eingang frei und offen oder ist er von Fahrrädern, Kinderwägen oder Müllcontainern verstellt?
  • Vermittelt er Ihnen bereits vor dem Eintreten eine Willkommensstimmung?
  • Ist der Weg zum Haus gut beleuchtet und die Hausnummer, vor allem auch für Gäste gut ersichtlich?
  • Wie leicht lässt sich das Gartentor öffnen? Funktioniert die Klingel und lässt sich das Tor ohne großen Widerstand öffnen?
  • Wackeln die Trittplatten, macht feuchtes Laub den Schritt unsicher, hängen dornige Gewächse in den Weg oder sind die Trittstufen ausgebrochen? Solche störenden Elemente sollten unbedingt vermieden bzw. repariert werden.

Dies alles sind Dinge, die nicht nur Ihnen das Nachhausekommen erleichtern und verschönern, sondern dadurch kann auch die Lebensenergie ungehindert zu Ihrem Heim fließen.

 

Die Türe - Eintrittspforte für die Lebensenergie:

Die Türe in Ihr Haus oder Ihre Wohnung sollte nicht nur robust sein und Sicherheit vermitteln, sondern ihr kommt auch noch eine andere wichtige Bedeutung zu: Sie ist eine Grenze, eine Schwelle, die Drinnen und Draussen trennt und uns von der Außenwelt abschirmt. Nicht umsonst hält sich bis Heute der schöne Brauch, die Braut über die Schwelle in ein neues Leben zu tragen oder einen Haussegen über der Türe anzubringen. Hier wird auch die Lebensenergie von draußen über die Schwelle nach Innen gebracht. Je nachdem welches Türdesign Sie bevorzugen, geben Sie mehr oder weniger vom Innenbereich Ihres Zuhauses Preis. Eine Türe mit Sichtfenster aus Glas beispielsweise gibt nicht nur Ihnen die Möglichkeit nach Aussen zu blicken, um zu schauen wer da vor der Türe steht, sondern ebenso andersherum kann auch der Besuch-ob erwünscht oder unerwünscht von Ihrem Privatleben einen „Einblick“ erhaschen und dadurch geht ein Teil der Sicherheit welche die Türe vermitteln sollte verloren.

blog Haustüre min

Wie bereits beschrieben, ist die Haustüre der Mund Ihres Zuhauses, wodurch die Lebensenergie in Ihre 4 Wände eintritt. Je schöner und auffälliger die Türe gestaltet ist und sich von der restlichen Umgebung abhebt, umso leichter fällt es dem Chi auch, Ihr Zuhause zu finden und „einzutreten“. Dies kann einerseits durch einen farblichen Akzent oder auch durch besonders schöne Dekoration die die Aufmerksamkeit erregt geschehen. Wenn Sie z.B. durch eine Wohnsiedlung spazieren, achten Sie mal ganz genau auf die verschiedenen Haustüren. Eine farblich leicht akzentuierte, mit Türkranz und Blumenarragement verschönerte Türe würde Ihnen wahrscheinlich eher Ihre Blicke auf sich ziehen, als eine Haustüre die sich kaum als Eingang identifizieren lässt und mit Mistkübeln verstellt ist. Alles was fürs Auge schön anzusehen ist und einen Blickpunkt verschafft, zieht auch die Lebensenergie an.

 

Wie gestaltet man einen einladenden Eingangsbereich?

Egal ob Haus- oder Wohnungstüre-je schöner sie und der Eingangsbereich gestaltet sind, umso einladender wirkt sie nicht nur für Besucher und Gäste sondern auch Sie selbst werden den herzlichen Empfang Ihres Heims nach einem anstrengenden Tag zu schätzen wissen.

Das Wichtigste für einen einladenden Eingangsbereich ist Ordnung und Sauberkeit. Er sollte frei von Schuhen und anderen herumstehenden Dingen wie beispielsweise Besen oder dem Müll sein. Je ordentlicher und aufgeräumter der Eingangsbereich - umso geordneter und klarer werden Sie gedanklich in Ihr Zuhause eintreten.

Was immer Sie als ersten Eindruck beim Nachhausekommen von Ihrer Wohnung oder Ihrem Haus wahrnehmen, beeinflusst Ihr Leben. Auch der Hausflur, der zu Ihrer Wohnung führt, ist wichtig. Sorgen Sie dafür, dass Sie sich dort sicher fühlen und zumindest eine gute Beleuchtung vorhanden ist. Werten Sie den ersten Anblick Ihrer Wohnungstüre mit einem fröhlichen Fußabstreifer, einem Türkranz oder anderen Stimmungsmachern auf.

Die Klingel sollte nicht nur sauber und gut leserlich beschriftet sein, sondern auch der Klingelton hat Einfluss auf Ihr Wohlbefinden. Er sollte Sie ansprechen, nicht zu laut aber gut hörbar sein. Auch die Besucher profitieren davon, wenn die Klingel beim Läuten leise piepst oder ihnen in anderer Weise vermittelt, dass sie auch funktioniert.

Eine attraktive Fussmatte in schönen Farben oder aber auch mit einem witzigen Spruch, zieht nicht nur Ihre und die Aufmerksamkeit von Gästen auf sich, sondern wirkt auch anziehend auf die Lebensenergie. Achten Sie darauf, dass sie sicher und rutschfest liegt und sich nicht als Stolperfalle entpuppt.

Ein Türkranz verschönert jede Haustüre. Er symbolisiert durch seine runde Form Unendlichkeit und dient ebenso als Chi-Anziehungspunkt. Gemeinsam mit der Fussmatte kann er je nach Jahreszeit und Laune optisch verändert und umdekoriert werden, ohne dabei gleich tief in die Geldtasche greifen zu müssen.

Ein gut leserliches Namensschild oder aber auch ein kreativ gestaltetes Schild mit den Namen aller Familienmitgliedern vermittelt den Besuchern klar mit wem sie es zu tun haben. Es steigert nicht zuletzt auch den Selbstwert, sondert wirkt einfach offen und freundlich. Hierfür gibt es unzählige schöne Möglichkeiten wie und in welcher Form dieses Namensschild aussehen kann.

Ebenso ein Schild oder ein Herz welches mit einem „Herzlich Willkommen“ verschönert ist, wirkt unheimlich einladend.

blog herzlich willkommen min

Symetrische Gestaltung:

Besondere Harmonie vermittelt ein symetrisch gestalteter Eingang. In alten Schlössern wurde dies oft in Form von 2 Löwen links und rechts des Tores gemacht. Sie werden auch als sogenannte „Torwächter“ bezeichnet welche den Eingang vor unerwünschten Gästen und Energien beschützen sollen und zusätzlich das Chi aktivieren. Auch vor Einkaufshäusern oder Geschäften wird der Eingang oft links und rechts der Türe mit beispielsweise Pflanzkübeln geschmückt. Dies deutet unverkenntlich darauf hin, dass hier der Eingang, also die „Eintrittspforte“ ist.  In Ihrem Zuhause kann dies zB. auch in Form von 2 identen Steinkugeln oder auch Pflanztöpfen oder Blumenampeln geschehen. Auch 2 Laternen mit Kerzenlicht am Abend sind eine wunderschöne Möglichkeit. Der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt. Idealerweise sollten die symetrisch angeordneten Pflanzen, Kugeln etc. komplett ident sein.

Wenn vor der Haustüre genügend Platz ist, so wäre dies ein passender Ort für eine Bank oder eine andere Sitzgelegenheit. Sie symbolisiert dem Besucher ein Gefühl von „Hier kannst du dich in Ruhe niederlassen, Du bist hier willkommen“.

 

Prüfen Sie den ersten Eindruck:

Nach dem Eintreten durch die Eingangstüre geht es weiter. Machen Sie bei sich zuhause den Test: Öffnen Sie die Tür ganz langsam, etwa 30 Zentimeter weit. Was riechen Sie? Was sehen Sie? Nehmen Sie mit all Ihren Sinnen den ersten Eindruck wahr. Fällt Ihr erster Blick auf die nassen Sportschuhe, Tennisschläger, Zeitungen und Müll zum entsorgen, oder die „To Do“-Tafel mit unzähligen Schlüsseln?

Oder sehen Sie ein schönes Bild welches Ihre Seele berührt? Einen bunten Blumenstrauß, eine tolle Vase oder Schale oder Familienfotos in schönen Bilderrahmen?

Das, was Sie durch diese halb offene Haustüre sehen, ist Ihre Visitenkarte, der erste Eindruck. Besucher nehmen dies als erstes wahr, entweder bewusst oder unbewusst. Gestalten Sie daher Ihren Eingangsbereich ganz bewusst mit schönen Bildern und Dingen die Ihnen schon beim Eintreten Freude bereiten. Diese Atmosphäre wirkt auf Sie und programmiert die Stimmung beim Heimkommen.

blog türkranz min

Ordnung ist das halbe Leben:

Ja, die liebe Ordnung. Ich komme nicht darum herum, immer wieder darüber zu schreiben. Gerade im Eingangsbereich welcher so entscheidende Wirkung auf Ihr „Daheim-Gefühl“ hat, ist sie besonders wichtig. Ich persönlich bin ein großer Freund von geräumigen und großen Eingangsbereichen. Dies ist der Ort zwischen Innen und Außen, der dem Besucher und auch Ihnen selbst Zeit geben soll ein Gefühl von „Ankommen“ zu entwickeln.

Haben Sie im Eingangsbereich wenig Platz und viele Familienmitglieder? Müssen Sie sich beim Ankommen zuerst durch nasse Regenmäntel und das halbe Schuharsenal der Familie durchquetschen? Hier ist richtige Ordnung von enormer Wichtigkeit. Entscheiden Sie sich, wenn möglich für hohe und geschlossene Schränke in denen viel verstaut werden kann oder verschönern Sie die vorhandenen offenen Schränke mit Vorhängen. Jedes Familienmitglied sollte ein eigenes Fach für Schuhe und eine eigene Schublade für Haube, Schal, Handschuhe usw. erhalten. Das bringt nicht nur Klarheit, sondern spornt auch zum Ordnung halten an.

bog garderobe min

Die Gestaltung von Eingangsbereich und Flur:

Ob quadratisch, praktisch, gut, länglich und schmal oder opulent und repräsentativ – es gibt für jeden Eingangsbereich die passenden Gestaltungsmöglichkeiten und darauf möchte ich nun ein wenig genauer eingehen.

 

Die richtige Farbgestaltung:

Die farbliche Wandgestaltung Ihres Eingangsbereiches ist von vielen Faktoren abhängig. So spielen die Form und Lage des Raumes, die Helligkeit, der Lichteinfall, Ihre persönliche Lieblingsfarbe und die Einrichtungsgegenstände die Sie ausgewählt haben eine wichtige Rolle. Generell sollte der Eingangsbereich hell, freundlich und offen gestaltet werden. Je mehr Tageslicht in Ihren Eingangsbereich kommt umso mehr sind auch dünklere Farbnuancen möglich, ohne damit das Vorhaus in eine dunkle Höhle zu verwandeln.

eingang farbe min

Der Boden:

Idealerweise ist der Bodenbelag in der ganzen Wohnung oder dem Haus einheitlich und zieht sich wie ein roter Faden verbindend durch. Hübsche Teppiche als Läufer können Ihren Eingangsbereich vom Betreten an warm und einladend gestalten.

Je nach Anzahl der Hausbewohner, oder wenn Sie größere Haustiere haben, ist es sicherlich ratsam, sich für unempfindliche und pflegeleichte Läufer zu entscheiden. Diese gibt es in unzähligen Varianten, Formen und Materialien.

Schmale und langgezogene Flure können beispielsweise mit einem quergestreiften Läufer etwas in der Wirkung verkürzt werden. Auch die Lebensenergie hält sich dadurch länger im Raum.

 

Einrichten je nach Raumangebot:

Je länger und schmaler ein Flur, umso zurückhaltender sollte auch die Unterbringungsmöglichkeit für Jacken, Mäntel und Schuhe sein. Schuhschränke gibt es bereits ab einer Tiefe von 25 Zentimetern. Was am wenigsten aufträgt, sofern Ihnen diese Lösung optisch gefällt, sind Wandhaken.

Wenn Ihr Vorraum groß und geräumig ist, ist der Garderobenschrank, unabhängig von der Stilrichtung eine schöne und praktische Variante. Je geschlossener er gestaltet ist, umso ruhiger wirkt er aufs Auge. Je nach Anzahl der Schuhe und restlichen Garderobe, ist in einem langen und schmalen Flur ein halbhoher Schrank optisch ansprechender. Dieser kann dann z.B. mit einer Schale in der die Schlüssel Platz finden, oder aber anderen Dekoutensilien die Ihr Herz ansprechen verschönert werden.

An der Stirnseite des Flurs kann ein Eyecatcher platziert werden. Dies könnte z.B. ein antiker Sekretär oder Ihre Lieblingskommode sein. Sie dienen auch noch als zusätzlicher Stauraum für Schals, Tücher und Hauben. Hier könnte aber auch Ihr zentraler Platz für ein Telefon oder eine Ladestation sein, im Zusammenspiel mit einem schönen Bild, oder einer Tischlampe die Sie Abends einschalten

Ein gut positionierter Spiegel darf im Flur ebenfalls nicht fehlen – für den letzten Blick, ob alles gut sitzt, bevor man das Haus verlässt. Aber er sollte nicht direkt gegenüber der Haus- bzw. Wohnungstüre hängen, denn sonst würde die Lebensenergie nach dem Eintreten wieder direkt aus dem Haus hinausreflektiert werden. Mehr über die richtige Platzierung von Spiegeln lesen Sie in meinem Blogbeitrag „Die Magie der Spiegel“.

Eine im Eingangsbereich platzierte Bank oder ein Stuhl eignen sich besonders gut für das problemlose An- und Ausziehen von Schuhen oder das Abstellen von Taschen oder den Einkäufen.

blog Eingang home sweet home min

Hier noch ein kleiner Tipp:

Sollte Ihr Eingangsbereich großer Beanspruchung ausgesetzt sein, wie etwa durch Kinderwägen, Fahrrad oder auch durch Haustiere, so schützen Sie die Wände mit bis auf halbe Höhe angebrachter Glasfasertapete, Edelstahl- oder Holzpaneelen.

 

Licht, Licht und nochmals Licht:

Das Licht spielt nicht nur am Weg zur Wohnung oder zum Haus eine wichtige Rolle, sondern trägt auch im Eingangsbereich bedeutend zum positiven Wohnraumgefühl bei. Beim Lichtkonzept können Sie gerne unterschiedliche Lichtquellen wählen: ein Deckenleuchter, Lichtauslässe an der Wand, eine stylische Tischlampe für die Designerkommode….hier gibt es viele Möglichkeiten.

Ich hoffe, dass ich Ihnen die Wichtigkeit eines bewusst gestalteten Eingansbereiches etwas näher bringen konnte. Wenn Sie mehr zu diesem Thema wissen möchten oder Unterstützung brauchen, so können Sie mich jederzeit kontaktieren.

Ich freue mich auf Sie und Ihre Lebens(T)räume!!

Fotos: Pixabay

logo

Marina Perrotta
Tel.: + 43 680 302 98 64
info@lebensraumgespuer.at